Gerüstbau

Gerüstbau

Ein Gerüst wird in der Art seiner Verwendung und seiner Konstruktion unterschieden. Handwerker verrichten ihre Tätigkeit auf dem Arbeitsgerüst. Es kann je nach Ausführung fest auf dem Boden stehen, mit Rollen versehen oder auch am Bauwerk hängend befestigt sein. Die Arbeit auf einem Gerüst ist gefährlich. So sorgen zahlreiche Vorschriften für die Sicherheit der Arbeiter. Das Gerät muss kippsicher befestigt sein und die einzelnen Stockwerke müssen so abgesichert werden, dass ein Arbeiter auch bei einem Fehltritt nicht abstürzen kann. Moderne Standardausführungen sind so konstruiert, dass alle Sicherheitsvorschriften eingehalten werden und trotzdem ein schneller Auf- und Abbau gewährleistet ist.

Ein ebenfalls weit verbreiteter Typ ist das Schutzgerüst. Es wird angebracht, um Passanten vor herab fallenden Teilen zu schützen, aber auch, um Handwerker, die am Dach arbeiten, im Falle eines Ausrutschens vor dem Sturz in die Tiefe zu bewahren. Daneben gibt es noch andere Arten, wie zum Beispiel das Schalungsgerüst, welches im Betonbau verwendet wird. Sie sehen, dass die Arbeit eines Gerüstbauers vielfältiger ist, als es auf den ersten Blick scheint.

Top